Ahrensfluchter Theaterwerkstatt - Krimis und Schwarzer Humor


Alle Stücke außer "Kommissar Hartholz..." sind bühnenerprobt. Sie wurden erfolgreich von Laien-Schauspielern mit unterschiedlicher Spielerfahrung aufgeführt. Alle Rollen sind wichtig, d.h. es gibt keine kleinen oder Statistenrollen.
Sortierung: Neueste Stücke zuerst.

Die hier herunterladbaren pdf-Dateien enthalten etwa die Hälfte des jeweiligen Stücktextes. Bei Aufführungs-Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf unter
hb@ahrensfluchter-theaterwerkstatt.de


  

"Der Untergang der Moorente"
90 Min.
5D, 3H

In einem Seminar für Topmanager wird es mörderisch
Ein paar Papphocker, eine respektlose Servicekraft, die sich mehr für Enten als für Menschen interessiert. Die Spitzenkräfte der Wirtschaft begegnen sich mit großem Misstrauen und schließlich verschwindet einer, der sich vorher als ausgesprochenes Ekel entpuppt hat. Wurde er umgebracht? Wenn ja, von wem?
  

  

"Die Regeln des Spiels"
90 Min.
6D, 3H

Für alle, die über das Leben noch nachdenken
'Gewinnerschweiß duftet - Verliererschweiß stinkt!' Das ist eine der Parolen, mit der sich die Teilnehmer eines Elite-Coachings auseinandersetzen müssen. Eine Woche lang soll das junge Team darauf vorbereitet werden, künftig Führungspositionen in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft einzunehmen. Bald schleicht sich bei den Teilnehmern allerdings ein Verdacht ein: dass es bei diesem Coaching noch um etwas ganz anderes geht.
  

  

"Unser Geheimnis"
90 Min.
6-7D, 2H

Krimi-Satire in einem Zirkus, der aus einem Drogentherapie-Projekt entstanden ist
Ein Drogenfahnder ist verschwunden, die Spur führt in einen Zirkus, ein Therapieprojekt für ehemalige Drogenabhängige. Eine streitsüchtige Polizistin und ihr unmotivierter Kollege sollen die Sache aufklären. Dazu gerät eine reichlich naive Tochter reicher Eltern in den Bann des Zirkuslebens. Im Zirkus herrscht Schweigen, wenn die Polizei kommt, aber lebensgefährlicher Streit, wenn sie weg ist. Eine spannende Story mit abgedrehten Charakteren und einem überraschenden Ende.
  

  

"Die Leiche im Separée"
85 Min.
7D, 3H

Ein spannendes Stück über das Böse, das in einer Erotik-Bar spielt
Otto, der Besitzer eines Nachtclubs, wird mit durchschnittener Kehle im Separée gefunden, nachdem die letzten der wenigen Gäste gegangen sind. Verdächtig sind natürlich alle noch Anwesenden, denn irgendwie beliebt war Otto wahrlich nicht. Im Gegenteil. Die Polizei ruft man aber auch nicht, denn auf die eine oder andere Art ist jeder in die unsauberen Geschäfte des Opfers verstrickt oder hat sie zumindest geduldet: die beiden Tänzerinnen, die Sängerin, die Geschäftsführerin, die Empfangsdame, der Barmann, zwei übrig gebliebene Besucher, die Gespielin des Toten und auch die Putzfrau. Aber trotzdem müssen sie herausfinden, wer der Mörder oder die Mörderin war. Schon deshalb, weil der Dicke - der große Boss im Hintergrund - in wenigen Stunden im Club auftauchen wird. Und dessen Methoden der Wahrheitsfindung sollen ausgesprochen unangenehm sein ...
  

  

"Karnickelmord in Süderbockel"
90 Min.
5-6D, 4H

Ein überaus heiteres Stück über die Schwierigkeiten des heutigen Dorflebens
Die geplante Ausstellung des traditionsreichen Kaninchenzuchtvereins Süderbockel steht kurz vor der Eröffnung - da wird Silvana tot aufgefunden. Irgendjemand hat dem rassigen Kaninchen, von dem gemunkelt wird, dass es den ersten Preis bekommen sollte, den Kopf abgeschlagen. Der Zeitungsfürst Stallus, dem Silvana gehört, gibt der Dorfgemeinschaft genau eine Stunde Zeit, um den Mörder zu finden, sonst würde er seine mediale Macht einsetzen, um Süderbockel für alle Zeit lächerlich zu machen!
  

  

"Bei Hochzeit Mord"
85 Min.
5D, 2H

Muntere Gesellschaftskomödie, randvoll mit Satire und schnellen, zynischen Dialogen
Die Hochzeit steht an, aber der Brautvater fehlt: ein Messer steckt in seinem Rücken. Wirklich traurig ist niemand in der kleinen Hochzeitsgesellschaft, denn Harry Schubert war ein Ekel. Da jeder einen Grund gehabt hätte, den alten Herrn ins Jenseits zu befördern, verzichtet man darauf, die Polizei zu rufen. Aber die kommt von selbst und auch andere seltsame Figuren möchten Schubert gern sprechen - kann man seine Leiche wieder zum Leben erwecken?
  

  

"Der Schmetterling, die Liane und der Absturz"
85 Min.
4D, 2H

Kriminal-Tragikomödie, die in die tiefen Abgründe der menschlichen Seele führt
Eine Gruppe von Abenteurern reist in den brasilianischen Urwald - angeblich um einen noch unentdeckten Schmetterling zu finden. Schon am ersten Tag verschwindet das GPS-Handy, ohne das die Gruppe nicht zurückfinden kann. Jeder verdächtigt den anderen, es gestohlen zu haben, das Klima wird mordsgefährlich. Und nach und nach kommen die wahren Motive der "Schmetterlingsforscher" ans Licht ... Wer wird überleben?
  

  

"Kommissar Hartholz und der Auftragsmörder"
45 Min.
4D, 2H

Groteske um einen verhinderten Mörder
Kommissar Hartholz steckt in einem schwierigen Fall: Ein verhinderter Auftragsmörder ist der Polizei direkt in die Arme gefallen und sogar äußerst geständig. Aber was er gesteht, trägt mehr zur Verwirrung als zur Aufklärung bei. Die von ihm benannte Auftraggeberin ist offenbar unschuldig und wer das Opfer sein soll, ist dem Mann auch nicht so klar. Aber dahinter steckt ein raffinierter Plan ... Eine aktionsreiche Komödie mit einem überraschenden Ende.
  

  

"Mord im Krematorium"
45 Min.
4D, 2H

Für Freunde des tiefschwarzen Humors: Im Sarg liegt eine Leiche zuviel
Die beiden Leichenverbrenner staunen nicht schlecht, als sie bemerken, dass jemand den Sarg geöffnet und eine weitere Leiche hineingeworfen hat. Natürlich sind alle Besucher des Krematoriums, die einfach mal so vorbeischauen wollen, verdächtig: die rabiate Gärtnerin, die Alte, die gleich Kommissarin spielen will, die Ehefrau des Toten und sogar die Reporterin, die dort auftaucht, ohne dass sie jemand gerufen hat. Und natürlich hat auch diese Komödie ein überraschendes Ende.